Gegenstimmen der CDU zum Haushalt 2017

Haushalt enthält auch Forderungen und Anträge der CDU

„Die CDU-Gemeinderatsfraktion hat intensiv diskutiert, ob die CDU Fraktion den Haushaltsplan 2017 geschlossen ablehnt, wofür es gute Gründe gegeben hätte“, erklärte der CDU-Fraktionsvorsitzende Uli Ross zu Beginn seiner Haushaltsrede. Allerdings spiegelt der Haushalt auch vieles wider, was von der Fraktion gefordert, beantragt und eingearbeitet wurde. Aber nicht alles, was dieser Plan beinhaltet und vor allem, was er nicht beinhaltet, fand die Zustimmung der CDU und daher gab es aus der Fraktion auch Gegenstimmen zum Entwurf 2017.

Wir leisten uns zum Beispiel eine nennenswerte Verschuldung von 25,36 Mio. Euro laut Haushaltsplan zum 31.12.2017 und damit eine prognostizierte Pro-Kopf-Verschuldung von 1.118,00 Euro pro Einwohner! Eine weniger erfreuliche Zahl im Vergleich mit Städten unserer Größe. Ausgewiesen wird auch eine Pro-Kopf-Verschuldung von 832,00 Euro falls die geplanten Darlehen nicht in Anspruch genommen werden müssen.

Die vollständige Haushaltsrede gibt es hier: Haushaltsrede der CDU-Fraktion 2017

Share