Lust auf Kommunalpolitik?!

Infostand der CDU-Bürgerwerkstatt beim Frühlingsfest in Wiesental

Seit 2014 treffen sich die Mitglieder der CDU Projekgruppen „Mensch und Gesellschaft“, „Wirtschaft und Digitales“ und „Stadtentwicklung“ regelmäßig, um über kommunalpolitische Themen zu diskutieren und ihre Ideen weiterzuentwickeln. Am Frühlingsfest in Wiesental beteiligen sich die Projektgruppen mit eine Infostand.

Die Projektgruppen bilden die drei Säulen der CDU Bürgerwerkstatt und sind mittlerweile ein fester Bestandteil und eine wertvolle Basis für die kommunalpolitische Arbeit der CDU. Unter dem Motto „Stadt gestalten statt verwalten“ bietet die Bürgerwerkstatt allen Einwohnern in Waghäusel die Möglichkeit, sich auf kommunaler Ebene zu engagieren. Eine Parteimitgliedschaft ist nicht erforderlich.

„Für uns ist es wichtig, den Menschen in unserer Stadt eine Plattform zu bieten, „ihre“ Themen, zu adressieren und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Wir wollen Lust auf Kommunalpolitik wecken und dabei gleichzeitig auch wichtige Themen in unserer Stadt vorantreiben“, erläutert die Vorsitzende der CDU Waghäusel Ursel Scheurer. Beim letzten Treffen der Projektgruppe „Stadtentwicklung“ hatten die Teilnehmer die Idee, einen Info-Stand zu organisieren, um interessierte Mitbürger über die Arbeit der Projektgruppen zu informieren.

„Der persönliche Kontakt zu den Menschen in unserer Stadt ist uns sehr wichtig. Deshalb werden wir am kommenden Sonntag beim Frühlingsfest in Wiesental vor Ort sein: „Mitmachen – Mitdiskutieren – Mitgestalten – Mit Erfolg! Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf interessante Gespräche mit Ihnen“, führte die Leiterin der Projektgruppe „Stadtentwicklung“ Claudia Schmaus stellvertretend für alle Projekgruppen aus.

Share

Moderne Kommunikation in der Kommunalpolitik

Nach dem Bundesparteitag in Berlin zurück auf die kommunale Ebene. Am Samstag fand ein sehr interessanter Workshop der Konrad-Adenauer-Stiftung in Büchenau zum Thema „Politische Kommunikation auf kommunaler Ebene“ statt.

Mit Ursel und Jürgen Scheurer nahmen auch zwei Mitglieder der CDU Waghäusel teil. Der Workshop ist Teil des Projektes „Aufbruch 2021“, das der Kreisverband CDU-Karlsruhe im letzten Jahr ins Leben gerufen hatte. Ziel des Projektes ist es, die Parteiarbeit moderner und zukunftsfähiger zu gestalten, neue und kreative Ideen zu entwickeln und die Mitglieder untereinander zu vernetzen.

Nach einem impulsreichen Referat von Klaus Preschle, ehemaliger Leiter der Abteilung „Politische Planung“ der CDU Deutschlands, stiegen die Teilnehmer in eine lebhafte Diskussion ein. Hierbei stand vor allem auch die Kommunalwahl im nächsten Jahr im Mittelpunkt. Welche Maßnahmen gibt es, um kommunalpolitisch interessierte Menschen für eine Gemeinderatsliste zu gewinnen? Wie entwickelt man eine gute Kommunikationsstrategie und welche Chancen bieten die neuen Medien? Wie schafft man es, politischen Botschaften zu vermitteln und so für Wählerinnen und Wählern interessant zu sein?  Wie kann man einen Wahlkampf mal anders und kreativer gestalten? Vielen Fragen, auf die es im anschließenden Austausch auch viele Antworten gab.

„Es ist sehr wertvoll, sich mit anderen Ortsverbänden und Mitgliedern auszutauschen und so von dem großen Erfahrungsschatz innerhalb der CDU zu profitieren. Wir haben sehr interessante Impulse aus dem Workshop mitgenommen und werden diese in unseren Gremien diskutieren und ausprobieren“, war das positive Fazit der Vorsitzenden Ursel Scheurer.

Share

Staatssekretärin Katrin Schütz spricht bei der MIT

Die MIT Karlsruhe-Land lädt sehr herzlich ein, zur Veranstaltung mit Katrin Schütz, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau. Katrin Schütz spricht in einem Impulsvortrag zum Thema „Mittelstand im Mittelpunkt“.

Die Veranstaltung findet am Montag, 5.März 2018, um 19.00 Uhr, im Restaurant „Ritter“,  Au in den Buchen 73, 76646Bruchsal-Büchenau statt. Vor allem Unternehmer, Mittelständler und Selbstständige sowie alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger sind herzlich eingeladen.

Share