Weiches Wasser für Waghäusel

Seit Monaten bereitet die CDU Fraktion eine zentrale Wasserenthärtung für das Einzugsgebiet des Zweckverbands Wasserversorgung Lußhardt vor. Es ist nach vielen Vorstößen der Fraktion, insbesondere des stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Ernst Schuhmacher endlich gelungen, dass der Zweckverband Mittel bereitstellt, um die erforderlichen wasserrechtlichen Genehmigungen beantragen zu können. „Mit einer Enthärtung unseres Brauchwassers auf einen Wert unter 10 Grad deutscher Härte sparen wir und unsere Mitbürger in Waghäusel und Hambrücken bares Geld“ ist Fraktionsvorsitzender und Kreisrat Uli Roß überzeugt. „Besonders die Bauherren im Baugebiet Oberspeyerer Feld II und deren Familien profitieren von einer zentralen Wasserenthärtung in wenigen Jahren, denn sie können auf eine Hausanlage zur Wasserenthärtung für mehrere tausend Euro verzichten,“ ergänzt Schuhmacher.

ernst.schuhmacher@cdu-waghaeusel.de

Eine umfassende Information für alle Mitbürgerinnen und Mitbürger der Stadt Waghäusel zu Funktionsweise und Vorteile bzw. Nachteile, wenn es sie gibt, einer zentralen Wasserenthärtung, veranstaltet die CDU Fraktion gemeinsam mit dem CDU Stadtverband am 08.02.2019 im Pfarrsaal Wiesental um 19:00 Uhr. Neben einem unabhängigen Wissenschaftler des KIT, Technologieinstitut Karlsruhe, werden Stadträte über das Vorhaben informieren. (ur)

Share

Neues zum Thema Wasserenthärtung

Auf Antrag von Ernst Schuhmacher, Vertreter der CDU Fraktion im Zweckverband Wasserversorgung Lußhardt, beschloss die Verbandsversammlung auf ihrer jüngsten Sitzung, die notwendigen wasserrechtlichen Genehmigungen zur Grundwasserentnahme und Nutzung eines wasserführenden Grabens als Vorfluter zur Einleitung in die Kläranlage zu ermöglichen. Die wasserrechtlichen Genehmigungen sind Voraussetzung für eine zentrale Wasserenthärtungsanlage für Waghäusel und Hambrücken. Dem Antrag gingen Abstimmungsgespräche mit dem Vorsitzenden der CDU Fraktion Waghäusel, Uli Roß, und den CDU Vertretern der CDU Hambrücken im Zweckverband voraus. Sie alle sprachen sich unisono für eine zentrale Wasserenthärtung im Verbandsgebiet aus. „Eine zentrale Wasserenthärtung stellt gegenüber den privaten Klein- und Hausanlagen die umweltfreundlichere, gesündere und günstigere Alternative dar und spart für jeden Bürger in Waghäusel und Hambrücken bares Geld,“ begründete Schuhmacher seinen Antrag gegenüber den CDU Vertretern im Zweckverband. „ Mit der Zustimmung der Verbandsversammlung zum Antrag von Ernst Schuhmacher wurde ein erster Schritt in Richtung weiches Wasser getan, weitere Schritte der Verwaltung müssen folgen, um das Ziel der Kosteneinsparung für unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger zu erreichen,“ begrüßte Uli Roß die Zustimmung der Verbandsversammlung.

Share