Über Jochen Müller

Internetbeauftragter

Neues zum Thema Wasserenthärtung

Auf Antrag von Ernst Schuhmacher, Vertreter der CDU Fraktion im Zweckverband Wasserversorgung Lußhardt, beschloss die Verbandsversammlung auf ihrer jüngsten Sitzung, die notwendigen wasserrechtlichen Genehmigungen zur Grundwasserentnahme und Nutzung eines wasserführenden Grabens als Vorfluter zur Einleitung in die Kläranlage zu ermöglichen. Die wasserrechtlichen Genehmigungen sind Voraussetzung für eine zentrale Wasserenthärtungsanlage für Waghäusel und Hambrücken. Dem Antrag gingen Abstimmungsgespräche mit dem Vorsitzenden der CDU Fraktion Waghäusel, Uli Roß, und den CDU Vertretern der CDU Hambrücken im Zweckverband voraus. Sie alle sprachen sich unisono für eine zentrale Wasserenthärtung im Verbandsgebiet aus. „Eine zentrale Wasserenthärtung stellt gegenüber den privaten Klein- und Hausanlagen die umweltfreundlichere, gesündere und günstigere Alternative dar und spart für jeden Bürger in Waghäusel und Hambrücken bares Geld,“ begründete Schuhmacher seinen Antrag gegenüber den CDU Vertretern im Zweckverband. „ Mit der Zustimmung der Verbandsversammlung zum Antrag von Ernst Schuhmacher wurde ein erster Schritt in Richtung weiches Wasser getan, weitere Schritte der Verwaltung müssen folgen, um das Ziel der Kosteneinsparung für unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger zu erreichen,“ begrüßte Uli Roß die Zustimmung der Verbandsversammlung.

Share

CDU unterstützt Blumenfreunde

Auch in diesem Jahr war die CDU beim Blumenfest des Obst- und Gartenbau Vereins Kirrlach im Arbeitseinsatz. Nach dem Gottesdienst im Festzelt am Blumenfest-Sonntag sorgten zehn Christdemokraten dafür, dass alle Gäste schnell ihren Hunger stillen konnten. Neben dem traditionellen Festessen Hacksteak, Würstchen, Wurstsalat und Pommes gab es in diesem Jahr erstmals Gyros und um die Mittagszeit Meerrettich und Rindfleisch.

Das Blumenfest ist noch eines der wenigen großen traditionellen Kirrlacher Sommerfeste und ist bei der Waghäuseler Bevölkerung sehr beliebt. Der Verein bietet über das Festwochenende ein abwechslungsreiches Programm für Alt und Jung und viele zieht es deshalb auch seit Jahrzehnten in das wunderschön geschmückte Festzelt.

„Wir wollen mit unserem Engagement die Waghäuseler Vereine bei ihren Festen unterstützen und so auch unsere Wertschätzung für die ehrenamtliche Tätigkeit der Vereinsmitglieder zum Ausdruck bringen“, erklärte die Vorsitzende der CDU Waghäusel Ursel Scheurer. In diesem Jahr waren die Christdemokraten bereits beim Jubiliäumsfest des Gesangvereins Frohsinn im Einsatz und auch beim Waghäuseler Stadtfest wird die CDU mit einem Team vertreten sein.

Ein Highlight in diesem Jahr war der Empfang des Kirrlacher Speerwerfers Andreas Hofmann am Blumenfest-Montag nach seinem tollen Erfolg bei der Europameisterschaft in Berlin. Der Silbermedalliengewinner wurde morgens von einem Team um Heinz Baumann vom Frankfurter Flughafen mit dem Bus direkt zum Festzelt gefahren und dort von begeisterten Festbesuchern bejubelt.

Share

Fun Games beim Ferienprogramm

 

Bei sommerlicher Hitze veranstaltete die CDU Waghäusel ihre traditionellen Fun Games im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Waghäusel. Rund 30 Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren erlebten mit ihren Betreuern wieder lustige und kurzweilige Stunden auf dem Gelände des FV 1912 Wiesental. Neben einigen Wettspielen standen auch ein paar „alte“ Klassiker auf dem Programm.
Für große Begeisterung bei den Mädchen und Buben sorgte der Zwöfler-Rasensprenger, unter dem sich die Kinder immer wieder abkühlen konnten. Frisches Obst lieferte die nötige Energie zwischen den Spielen. Kreativität war wieder in der Bastel-Ecke gefordert. Die Kinder stellten aus alten Gurkengläsern schöne Windlichter her, die durch eine LED-Lichterkette zum Leuchten gebracht wurden.
Gestärkt mit Würstchen, Käse und Brot konnten alle Eltern ihre Sprößlinge am Ende des Tages wieder glücklich in die Arme schließen. Neben den Fun Games wird sich die Union auch noch mit der Werzwisch-Aktion und dem Bus-Ausflug nach Tripsdrill am Ferienprogramm der Stadt Waghäusel beteiligen.
Share