„Eisenmann will’s wissen“

Wir laden Sie herzliche zu einem digitalen Austausch mit der CDU-Spitzenkandidatin Dr. Susanne Eisenmann ein:

                                 „Eisenmann will’s wissen“ am Samstag, den 30. Januar 2021 um 11.00 Uhr

Über denLink  https://www.eww.live können Sie sich einwählen; weitere Details zur Veranstaltung finden Sie auf https://www.cdu-bw.de/ltw2021/eww/

Eine vorherige Anmeldung zur Veranstaltung ist nicht notwendig.

Wenn Sie technische Fragen oder Fragen an Dr. Susanne Eisenmann haben, wenden Sie sich gerne vorab per Mail unter vorstand@cdu-waghaeusel.de an uns.

Über Ihren Login freut sich Dr. Susanne Eisenmann, Ulli Hockenberger MdL und die CDU Waghäusel.

Share

Digitales Unternehmergespräch mit Frau Dr. Susanne Eisenmann

Der CDU-Landtagsabgeordnete Ulli Hockenberger und die Spitzenkandidatin der CDU Baden-Württemberg zur Landtagswahl, Frau Dr. Susanne Eisenmann laden ein zum digitalen Unternehmergespräch am Freitag, den 4.Dezember 2020, um 16:00 Uhr.

Der Rettungsschirm des Landes vom Frühjahr mit einem Volumen von 5 Mrd. Euro trägt zur Stärkung der mittelständischen Wirtschaft in unserem Land bei. Im Nachtragshaushalt wurde zusätzlich ein Paket „Zukunft Baden-Württemberg – Gestärkt aus der Krise“ mit einem Volumen von 1,2 Mrd. Euro verabschiedet, um Industrie und Mittelstand besonders zu unterstützen. Es gilt nun, die besonderen Stärken und die Innovationskraft Baden-Württembergs zu nutzen, um unser Land fit für die Zukunft zu machen. Nutzen Sie die Gelegenheit, direkt mit der Spitzenkandidatin über die wirtschaftlichen Herausforderungen durch Corona und ihre Pläne für die wirtschaftliche Entwicklung in unserem Land zu diskutieren.

Über Ihre Teilnahme an diesem Gespräch würde ich mich sehr freuen. Ich bitte Sie aus organisatorischen Gründen, mir bis Mittwoch, 03. Dezember 2020 per E-Mail (ulli.hockenberger@cdu.landtag-bw.de) mitzuteilen, ob Sie an der Veranstaltung teilnehmen. Nach Eingang Ihrer Anmeldung an mein Büro senden wir Ihnen die Einwahldaten rechtzeitig zu.

Mit herzlichen Grüßen

Ulli Hockenberger, MdL

Share

Für eine hochwertige Kinderbetreuung an den Grundschulen

Uli Ross


Um die Betreuungsinfrastruktur im Grundschulbereich der Länder auszubauen, will sich der Bund im Umfang von 750 Millionen Euro beteiligen. Auf Baden-Württemberg entfallen hiervon knapp 100 Millionen Euro. Der nun vorliegende, vom grün- geführten Staatsministerium verhandelte Vorschlag für die Vereinbarung stellt allerdings die seit Jahrzehnten bestehende Betreuungstektonik des Landes Baden-Württemberg ohne Not in Frage. Denn Baden-Württemberg hat – als einziges Bundesland – seine flexiblen und hochwertigen Betreuungsangebote traditionell ganz überwiegend unter kommunaler Aufsicht. Diese Besonderheit wird in der Vereinbarung bislang nicht berücksichtigt.

Aus Sicht der CDU Fraktion Waghäusel müssen neben Angeboten mit Betriebserlaubnis und unter Schulaufsicht auch solche unter kommunaler Aufsicht einbezogen werden. Die federführende Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) lehnt die Aufnahme der Betreuungsangebote unter kommunaler Aufsicht bislang ab – mit der Begründung, dass diese nicht qualitätsvoll seien. Bliebe es so, bedeutet dies, dass 92 Prozent aller kommunalen Betreuungsangebote in Baden-Württemberg nicht anspruchsberechtigt wären. Deshalb setzen sich unsere Kultusministerin und CDU-Spitzenkandidatin

Dr. Susanne Eisenmann und unser Landtagsabgeordneter

Ulli Hockenberger dafür ein, dass die Angebote unter kommunaler Aufsicht in die Vereinbarung aufgenommen und deren Ausbau finanziell gefördert werden kann. Waghäusels CDU Fraktionsvorsitzender Uli Roß bestärkt die Landespolitiker der CDU: „Wir als CDU Fraktion wollen auch in Zukunft in Waghäusel passgenaue und hochwertige Betreuung für unsere Kinder!“ 

Share