Ausgewogene Liste für die bevorstehende Nominierungsversammlung


Stadtverband und Fraktion der CDU Waghäusel haben eine ausgewogene Liste für die bevorstehende Nominierungsversammlung zur Wahl für den Gemeinderat im Mai zusammengestellt, die sich ausschließlich dem Wohl und Nutzen der Mitbürgerinnen und Mitbürger in Waghäusel verpflichtet sieht. Dabei decken die Kandidatinnen und Kandidaten eine ideale Mischung aus „neuem Denken“ und langjähriger Erfahrung ab:

Siebzehn Kandidatinnen und Kandidaten sind bisher ohne Mandat und kommen aus den verschiedensten Bereichen, Vereinen und sozialen Umfeldern unserer Stadt, zehn Personen sind bereits seit fünf oder mehr Jahren Mitglieder des Gemeinderats und vertreten die Bevölkerung erfolgreich. Die Tatsache, dass zehn amtierende Gemeinderäte für die CDU kandidieren werden, ist ein Beleg für die gute Zusammenarbeit in der CDU Fraktion in dieser Amtsperiode des Gemeinderats.

Die Stadtverbandsvorsitzende Ursel Scheurer und Fraktionsvorsitzender Uli Roß sind dabei die Garanten für einen ständigen und vertrauensvollen Austausch zwischen Partei und Fraktion, die in diesen Jahren ins Leben gerufenen Projektgruppen stellen sicher, dass sich jede Bürgerin, jeder Bürger in die Arbeit für unsere Stadt, also für sein eigenes Wohnumfeld einbringen kann, ohne dabei einer Parteizugehörigkeit verpflichtet zu sein!

Share

Zwei Waghäuseler wollen für die CDU in den Landtag

Jürgen Scheurer und Frank Burkard wollen die Nachfolge von Heribert Rech antreten

Jürgen Scheurer und Frank Burkard wollen die Nachfolge von Heribert Rech antreten

Frank Burkard und Jürgen Scheurer wollen die Nachfolge von Heribert Rech antreten

Zwei Mitglieder der CDU Waghäusel wollen sich um die Kandidatur der CDU für das Landtagsmandat im Wahlkreis Bruchsal bewerben. Die beiden früheren CDU-Stadträte Frank Burkard (38) und Jürgen Scheurer (49) haben gegenüber dem Stadtverband Waghäusel ihre Absicht erklärt, für die Nachfolge des Landtagsabgeordneten Heribert Rech zu kandidieren.

„Der Vorstand der CDU Waghäusel begrüßt die Kandidatur der beiden Mitglieder. Die Entscheidung über den Landtagskandidaten der CDU liegt bei den Mitgliedern. Sie werden aus den Kandidaten sicher den geeignetsten Bewerber auswählen. Dabei sollte allein seine Eignung für das Mandat eine Rolle spielen“, erläuterte der stellvertretende CDU-Vorsitzende Ernst Schuhmacher die Sichtweise des Stadtverbandes.

Mein Hut ist im Ring“, so Frank Burkard. Er kann auf eine fast zwanzig jährige aktive Mitgliedschaft in der CDU verweisen und ist derzeit Mitglied im Bezirksvorstand der CDU Nordbaden. Rund 16 Jahre war er in der Jungen Union u.a. als Kreis- und stellvertretender Landesvorsitzender aktiv. Außerdem war Burkard in Waghäusel 15 Jahre als Stadtrat engagiert.

Nach dem Studium der Soziologie mit Volkswirtschaftslehre im Schwerpunkt, begann sein beruflicher Weg bei einer Unternehmensberatung. Von 2004 bis 2008 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Europäischen Parlament in Brüssel bzw. in Straßburg. Seit November 2008 ist Frank Burkard Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Regionalentwicklung bei der Metropolregion Rhein-Neckar. In dieser Funktion agiert er als Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik in der benachbarten Rhein-Neckar Region und kann dabei auf erhebliche Erfolge verweisen.

Ich möchte mich in Stuttgart mit voller Kraft für unsere Region einsetzen und auch Wähler zurückgewinnen, die in der Vergangenheit den SPD-Abgeordneten gewählt haben“, erklärte Jürgen Scheurer. Der verheiratete Familienvater war 13 Jahre im Gemeinderat seiner Heimatstadt Waghäusel, mehrere Jahre als stellvertretender Fraktionsvorsitzender. Seit seinem 16 Lebensjahr war er in der Jungen Union und der CDU in verschiedenen Funktionen auf allen Parteiebenen aktiv.

Der studierte Verwaltungswissenschaftler und Soziologe verfügt über eine breite berufliche und politische Erfahrung. Seine berufliche Laufbahn hat er als Parlamentarischer Berater im Landtag begonnen.. Danach war er Büroleiter eines Bundestagsabgeordneten und wechselte später in die Grundsatzabteilung der CDU Deutschlands als Kampagnenplaner und Redenschreiber unter den Generalsekretären Peter Hintze und Angela Merkel.

Bei der Landeskreditbank Baden-Württemberg (L-Bank) baute er ab 1999 zunächst den Bereich Öffentlichkeitsarbeit neu auf, ehe er die Verantwortung für den Bereich Finanzhilfen mit den Förderprogrammen des Landes und der Europäischen Union übernahm.  Seit 2006 ist der Kommunikationsexperte vor allem für die Energiewirtschaft tätig. Zunächst war er Leiter der Öffentlichkeitsarbeit des Verteilnetzbetreibers der EnBW Energie Baden-Württemberg, dann in gleicher Funktion beim bundesweit bekannten Energievergleichsportal Verivox. Inzwischen berät er mit seiner Kommunikationsagentur vor allem Energie- und Finanzdienstleister bei strategischen und kommunikativen Fragen.

Share