Weihnachtsgruß von Daniel Caspary MdEP

welcome_dc

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Beginn der Weihnachtszeit stand in diesem Jahr unter keinem guten Stern: Die Terroranschläge in Paris trafen mitten ins Herz unserer freiheitlich-demokratischen Werteordnung und im Nahen Osten toben weiterhin grausame Kriege, vor denen Tausende von Menschen bei uns Zuflucht suchen.

Solche Ereignisse sollten uns jedoch nicht zu dem Trugschluss führen, dass Abschottung besser als Offenheit, Feindschaft dominanter als Freundschaft oder Hass präsenter als Nächstenliebe ist. Denn das genaue Gegenteil ist der Fall: Auch wenn die Welt in Aufruhr ist, sollten wir dies als Anlass nehmen, noch enger mit unseren Partnern zusammenzurücken und in Eintracht zu handeln.

Die Weihnachtszeit ist eine Zeit in der wir gemeinsam mit unseren Nächsten das alte Jahr langsam abschließen und Kräfte für ein neues Jahr sammeln können. Lassen wir das Jahr 2015 im Großen wie im Kleinen Revue passieren, sollten wir auch den positiven Entwicklungen Beachtung schenken. So schrieb Antoine de Saint-Exupéry: „So ist das Wesentliche einer Kerze nicht das Wachs, das seine Spuren hinterlässt, sondern das Licht.“

In diesem Sinne möchte ich das Ende dieses ereignisreichen Jahres als Anlass nutzen, um mich herzlich bei Ihnen für wertvolle Anregungen ebenso wie für konstruktive Kritik zu bedanken. Vor allem danke ich Ihnen für das mir entgegengebrachte Vertrauen. Von Herzen wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie eine besinnliche Adventszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest sowie ein glückliches, gesundes und von Gott gesegnetes Jahr 2016.

Mit freundlichen Grüßen
Daniel Caspary

Share