Auf den Spuren der alten Römer

Lothar Weis mit einer seiner römischen Maschinen

Mitglied des Monats Lothar Weis

Wie konnten die Ägypter Pyramiden bauen und die Römer ihre großen Bauwerke und Arenen konstruieren? Diese Fragen beschäftigen unser Mitglied Lothar Weis seit Jahrzehnten neben seinem Engagement in der CDU Waghäusel. In seiner Freizeit widmet er sich mit großer Leidenschaft der römischen Geschichte und den Techniken der alten Römer.

Der ehemalige Lehrer, der sich selbst als „Experimentellen Archäologen“ bezeichnet, hat über die Jahre verschiedene Mess- und Arbeitsgeräte eigenhändig nachgebaut. Mit seinen so entstandenen „Ausstellungen zum Anfassen und Experimentieren“ begeistert er Menschen, vor allem Schülerinnen und Schüler, für die römische Geschichte und die damaligen Techniken, nicht nur in Deutschland, sondern auch in Italien, der Schweiz und in Österreich. Neben seinem Lehrauftrag an der PH Karlsruhe ist der rüstige Pensionär auch Ehrenmitglied bei der „Associazione Convivium Avezanno“.

Ziel des 82-jährigen ist es, seine Ausstellungen als „Zentrum für Experimentelle Archäologie“ den Waghäuseler Schulen oder einer anderen Bildungseinrichtung zu vermachen, um so die Geschichte den nachfolgenden Generationen anschaulich und praxisnah näherzubringen. Ebenso ist es ein Anliegen von Lothar Weis, die Bedeutung des Wagbachkastells aus dem Jahre 82 nach Christus und den wichtigsten römischen Verkehrsknotenpunkt in Nordbaden zwischen den Städten Straßburg, Heidelberg und Speyer auf einer kurzen Strecke zwischen Kirrlach und Wiesental bekannter und begehbar zu machen.

Vor einigen Jahren initiierte Lothar Weis die Aktion „Rauchfreie Spielplätze“. Er sammelte in seiner Freizeit Zigarettenkippen auf Spielplätzen in der Region. Durch sein Engagement erreichte er in Zusammenarbeit mit dem Kinderschutzbund und dem Deutschen Krebsforschungszentrum Heidelberg, dass auf den Spielplätzen Rauchverbotsschilder aufgestellt wurden.

Share

CDU-Online-Treff mit Ulli Hockenberger MdL

Die CDU Waghäusel lädt am Donnerstag, 18.06.2020 um 19.30 Uhr sehr herzlich zum öffentlichen CDU-Online-Treff mit Ulli Hockenberger MdL teil.

Ziel ist der Austausch zu den Maßnahmen des Landes im Rahmen der Corona-Krise, aber auch zu allen anderen aktuellen landespolitischen Themen.

Hier finden Sie die Einwahldaten zum Zoom-Meeting:

Zoom-Meeting beitreten:

https://zoom.us/j/93891807929?pwd=SDlJSVloUkNwYjhXZTEwN1d4cUR5Zz09

Meeting-ID: 938 9180 7929
Passwort: 822672

Share

Steine führen auf den Weg der Demokratie

Ulrike Lechnauer-Müller, Angelika Nosal, Nicole Anders und Ursel Scheurer

Festival der Demokratie in Waghäusel wird auf nächstes Jahr verschoben

Es sollte ein „Festival der Demokratie“ werden, das die beiden Parteien CDU und SPD am 21. Juni diesen Jahres in Waghäusel geplant hatten. Aufgrund der Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie mussten es die Organisatoren jetzt allerdings um ein Jahr verschieben.

Vorgesehen war auf dem Gelände rund um die Eremitage und das Denkmal für die Badische Revolution ein Festival, zu dem alle Parteien und gesellschaftliche Gruppen eingeladen waren, bei Musik, Gesprächen und Diskussionsrunden zu den Themen Demokratie und Freiheit ins Gespräch zu kommen.

Für einen Impulsvortrag hatten die Initiatoren aus SPD und CDU den Verfassungsrichter und früheren Ministerpräsidenten des Saarlandes Peter Müller gewonnen. Er hat nun auch schon für den neuen Termin im Jahr 2021 zugesagt.

Trotz der Absage für dieses Jahr wollen die beiden Parteien das Thema schon in den nächsten Wochen in die Bevölkerung tragen. Sie wollen damit für Diskussionen und Diskurse werben, gleichzeitig aber einer Spaltung der Gesellschaft durch Populismus und Radikalisierung entgegentreten. Mit der Veranstaltung wollen die Parteien einen öffentlichen Raum für den Austausch und offenen Dialog mit der Intention bieten, in dem miteinander statt übereinander gesprochen wird. Durch die Kombination der Bereiche Kultur und Politik soll eine lockere und entspannte Atmosphäre geschaffen werden, in der soziale, liberale, konservative und eher unpolitische Bürgerinnen und Bürger miteinander ins Gespräch kommen und sich auf Augenhöhe über Politik, Gesellschaft und Persönliches austauschen können.

Als die beiden Parteien mit der ältesten Tradition und Historie in unserer Demokratie wollen CDU und SPD mit diesem Veranstaltungsformat ein Zeichen gegen Politikverdrossenheit und sinkende Wahlbeteiligung setzen. Die Veranstaltung soll deutlich machen, wie wertvoll ein Leben in einer freiheitlichen und friedlichen Demokratie doch ist.

Das Gelände um die Eremitage Waghäusel ist aufgrund seiner Geschichte im Zusammenhang mit der Badischen Revolution, bei der 1848-1848 Revolutionäre für Demokratie und die Freiheit und Einheit Deutschlands kämpften, prädestiniert für das Vorhaben.

„Wir haben uns vorgenommen mit den Bürgern zusammen den Wert von Demokratie und Freiheit in den Mittelpunkt des gesellschaftlichen Interesses in Waghäusel zu rücken. Eine Steinreihe, wie sie in der derzeitigen Krisensituation an verschiedenen Orten angelegt wurde, soll daher auf das Thema und das Festival der Demokratie 2021 aufmerksam machen“, erklärt die CDU-Vorsitzende Ursel Scheurer.

Als Symbol des Weges zur Demokratie dient dafür einen Steinreihe aus bemalten und beschrifteten Steinen. Den ersten dieser Steine hat die ehemalige Stadträtin Susanne Woll künstlerisch gestaltet. Gemeinsam haben ihn die beiden Parteivorsitzenden, Ulrike Lechnauer-Müller von der SPD und Ursel Scheurer von der CDU mit ihren Co-Vorsitzenden Angelika Nosal und Nicole Anders am Weg beim Revolutionsdenkmal niedergelegt und damit die Steinreihe der Demokratie begonnen.

„Mit dem ersten Demokratiestein wollen wir den Anstoß für unsere Mitmenschen geben, ihre Gedanken zu Freiheit und Demokratie öffentlich zu machen und sie uns mit auf den Weg zu der Veranstaltung im nächsten Jahr mitzugeben“, erläuterte die SPD-Vorsitzende Ulrike Lechnauer-Müller. CDU und SPD laden alle Bürgerinnen und Bürger sowie gesellschaftliche Gruppen ein, es ihnen gleich zu tun und ebenfalls Steine zu bemalen und an dem Weg abzulegen.

Der erste Stein auf dem Weg der Demokratie
Share