CDU Fraktion beantragt eine umfassende Information des Gemeinderats und der Bevölkerung von Waghäusel

Über die Güterbahntrasse Mannheim-Karlsruhe hat der Oberbürgermeister im Mitteilungsblatt vom 22.10. in Form eines Schreibens vom 19.10. informiert. Das Schreiben erfolgte nach einem Antrag der CDU Fraktion vom 13.10. auf Behandlung des Planungsstands im Gemeinderat und Information der Bevölkerung.

Uli Ross
Uli Ross, Vorsitzender der CDU-Fraktion in Waghäusel

Der Fraktionsvorsitzende Uli Roß schrieb an den Oberbürgermeister: „…beantragt die CDU Fraktion eine umfassende Information des Gemeinderats und der Bevölkerung Waghäusels zum Stand der Planungen für die Güterbahntrasse Mannheim-Karlsruhe und der bisherigen Aktivitäten der Stadt Waghäusel…“ Roß schlug der Verwaltung weiter vor, Forderungen an die DB Netze zu stellen, die darauf abzielen, Linienführungen zu verfolgen, die unsere Bürger nicht zusätzlich belasten. Hintergrund war, dass der Gemeinderat zuvor über den Planungsstand informiert wurde. Das 4. Dialogforum legte sich, nicht wie von anderen berichtet auf „einen Kilometer breite Trassen“ sondern auf „200 Meter breite Linien“ fest, die in der engeren Auswahl zum Bau sind. Eine davon entlang der A5, eine andere in unmittelbarer Nähe zur Wohnbebauung von Waghäusel und Wiesental. Für die CDU ist diese Entscheidung nicht nachvollziehbar! Richtig ist, so Uli Roß während der Sitzung der CDU Fraktion, dass Natur- und Wasserschutzgebiete besonders geschützt werden müssen. Mindestens genauso wichtig ist aber auch der Schutz der Anwohner. Lärmschutz ist Gesundheitsschutz und es darf nicht sein, dass mehrere hundert Meter lange Güterzüge vermehrt in unmittelbarer Nähe der dort wohnenden Menschen vorbei rumpeln.“ Auch über die CDU/JL Kreistagsfraktion und ihre Mitglieder im Regionalverband werden sich die CDU Kreisräte Bürgermeister Thomas Deuschle und der stv. Vorsitzende der Kreistagsfraktion Uli Roß dafür einsetzen, dass der notwendige Aus-/ Neubau der Güterbahn „für Waghäusel die geringste Belastung verursacht, die möglich ist, um die notwendige Verlagerung von Gütern auf die Bahn zu unterstützen.“

Share