Die CDU wird moderner

Der CDU Kreisverband Karlsruhe-Land hat im vergangenen Jahr das Projekt „Aufbruch 2021“ ins Leben gerufen. Ziel ist es, ausgehend vom Kreisverband, die CDU moderner und zukunftsfähiger aufzustellen. Außerdem sollen die Mitglieder verstärkt in die Entscheidungen und Prozesse eingebunden werden. Damit dies gut funktioniert, wurden auf Orts- bis hin zur Bundesebene Mitgliederbeauftragte gewählt, die mit den Mitgliedern und untereinander in Verbindung stehen.
Die Mitgliederbeauftragte des Kreisverbandes Karlsruhe-Land Nicole LaCroix wird bei ihrer Arbeit zusätzlich von fünf Zukunftspaten unterstützt. Deren Aufgabe ist es, mit den Verbänden vor Ort im Austausch zu stehen und diese untereinander zu vernetzen bzw. Informationen weiterzugeben. In den nächsten Monaten werden die Zukunftspaten die 66 CDU-Verbände des Kreisverbandes besuchen und den Mitgliedern die Ziele und Details des Projektes „Aufbruch 2021“ erläutern.
Eine der Zukunftspaten ist die Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes Waghäusel Ursel Scheurer. Zusammen mit Reiner Krempel aus dem Ortsverband Hambrücken wird sie sich um die CDU-Verbände des nördlichen Landkreises kümmern. „Das Projekt „Aufbruch 2021“ ist eine tolle und sehr wichtige Sache. Es gibt eine ganze Menge guter Ideen in den Ortsverbänden, die es gilt, weiter zu entwicklen und bekannt zu machen. Die Arbeit ist sehr kreativ und macht Spaß,“, freut sich Ursel Scheurer.
Professional begleitet wird das Projekt und die Zukunftspaten von der Karlsruher Agentur „Sieber/Wensauer-Sieber/Partner. Des weiteren finden in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adernauer in regelmäßigen Abständen interessante Workshops statt, in denen sich die Mitglieder aktiv einbringen können.
Share