Ausgewogene Liste für die bevorstehende Nominierungsversammlung


Stadtverband und Fraktion der CDU Waghäusel haben eine ausgewogene Liste für die bevorstehende Nominierungsversammlung zur Wahl für den Gemeinderat im Mai zusammengestellt, die sich ausschließlich dem Wohl und Nutzen der Mitbürgerinnen und Mitbürger in Waghäusel verpflichtet sieht. Dabei decken die Kandidatinnen und Kandidaten eine ideale Mischung aus „neuem Denken“ und langjähriger Erfahrung ab:

Siebzehn Kandidatinnen und Kandidaten sind bisher ohne Mandat und kommen aus den verschiedensten Bereichen, Vereinen und sozialen Umfeldern unserer Stadt, zehn Personen sind bereits seit fünf oder mehr Jahren Mitglieder des Gemeinderats und vertreten die Bevölkerung erfolgreich. Die Tatsache, dass zehn amtierende Gemeinderäte für die CDU kandidieren werden, ist ein Beleg für die gute Zusammenarbeit in der CDU Fraktion in dieser Amtsperiode des Gemeinderats.

Die Stadtverbandsvorsitzende Ursel Scheurer und Fraktionsvorsitzender Uli Roß sind dabei die Garanten für einen ständigen und vertrauensvollen Austausch zwischen Partei und Fraktion, die in diesen Jahren ins Leben gerufenen Projektgruppen stellen sicher, dass sich jede Bürgerin, jeder Bürger in die Arbeit für unsere Stadt, also für sein eigenes Wohnumfeld einbringen kann, ohne dabei einer Parteizugehörigkeit verpflichtet zu sein!

Share

Arbeitsgruppe Asyl als gemeinsames Podium

Uli Ross Fraktionsvorsitzender

Uli Ross
Fraktionsvorsitzender

Die Arbeitsgruppe Asyl der Städte und des Landkreises trifft sich künftig regelmäßig. Diese Arbeitsgruppe ist eine für die Asylbewerber zuständige Institution. Sie hat die Aufgabe, auf Fehlentwicklungen in der Unterbringung ebenso kurzfristig und effizient zu reagieren, wie auf die wachsenden Anforderungen der Integration aufgrund der großen Zahl Asylsuchender. Dazu gehört, den kulturellen und religiösen Unterschieden der verschiedenen Volksgruppen gerecht zu werden.

Aus der 36-köpfigen CDU-Kreistagsfraktion wurde der jugend- und sozialpolitische Sprecher Uli Roß in die Arbeitsgruppe entsandt. Sie besteht aus Vertretern des Landratsamtes, Bürgermeistern der Städte und Gemeinden und Vertretern der Kreistagsfraktionen.

„Ich sehe es als Herausforderung und Chance für unseren Landkreis und für seine Städte und Gemeinden, für und mit den Bürgern eine gut organisierte, ausgewogene und menschenfreundliche Asylpolitik auch auf unterer Ebene zu gewährleisten“,  so Uli Roß. Er werde sich In der Arbeitsgruppe dafür einsetzen, die Voraussetzungen dafür zu schaffen.“

Share