Informationen über weiches Wasser

Die Initiative “Weiches Wasser Lußhardt” lädt für Dienstag, den 3.11.2020, um 19 Uhr alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Online-Gesprächsrunde mit Tony Löffler, dem Bürgermeister von Ubstadt-Weiher, ein. Tony Löffler berichtet über Erfahrungen mit weichem Wasser in Ubstadt-Weiher. Hier wurde, gemeinsam mit der Nachbargemeinde Forst, im April 2018 vom Wasserzweckverband “Kraichbachgruppe” eine zentrale Wasserenthärtungsanlage in Betrieb genommen. Den dort angeschlossenen Haushalten wird nun Wasser mit einem durchschnittlichen Härtegrad von 7,8° dH anstatt vorher 24,7° dH geliefert.

Aufgrund der aktuellen Situation findet die Veranstaltung als Online-Meeting statt, die Präsenzveranstaltung entfällt. Die Zugangsdaten für die Online-Teilnahme werden Ihnen nach Anmeldung zugemailt. Bitte verwenden Sie das nachfolgende Formular oder schreiben Sie uns an info@weicheswasser.org

Share

Fallende Zuckersilos eröffnen Entwicklungsspielräume

Gemeinderatsbeschluss wird endlich vollzogen

Der Abbruch der Zuckersilos auf dem Gelände des Gewerbeparks Eremitage ist in vollem Gange. In wenigen Tagen werden die beiden seit Jahren ungenutzten Kolosse der Vergangenheit  angehören. Die CDU Waghäusel hat, gemeinsam mit den Freien Wählern und Jungen Liste, schon seit langem auf den Vollzug des Gemeinderatsbeschlusses gedrängt. Für den Gewerbepark Eremitage wird damit bald eine wertvolle Fläche für die zukünftige städtische Entwicklung Waghäusels verfügbar sein, die einer sinnvollen Nutzung für Arbeiten und Wohnen zugeführt werden kann.

„Die Flächen des Gewerbeparks Eremitage müssen endlich so vermarktet werden, dass dort auch für die Stadt eine wirtschaftlich interessante Nutzung entsteht und dort künftig Menschen arbeiten und wohnen können. Wohnraum für junge Familien und Gewerbeflächen für junge Unternehmen werden in Waghäusel dringend benötigt“, erklärt die CDU-Vorsitzende Ursel Scheurer.

Share

Umwelt und Energie stehen auf der lokalen Agenda

CDU ruft weitere Projektgruppe „Umwelt und Energie“ ins Leben

Unter dem Dach der Bürgerwerkstatt treffen sich bisher CDU-Mitglieder und nicht parteigebundene Bürger der Stadt Waghäusel in den Projektgruppen „Stadtentwicklung“, „Mensch und Gesellschaft“ sowie „Wirtschaft“ und beraten aktuelle Themen oder zukünftige Entwicklungen in Waghäusel. Darüber hinaus machen sie konstruktive Vorschläge an den Gemeinderat.

Der Themenkatalog der neuen Projektgruppe gliedert sich in drei Bereiche. Im Bereich Umwelt wird sich die Gruppe mit Fragen des Natur- und Landschaftsschutzes, der Biodiversität, aber auch der Land- und Forstwirtschaft befassen.

Die CDU Waghäusel hat im Rahmen ihrer Bürgerwerkstatt eine neue Projektgruppe ins Leben gerufen. Im Rahmen einer Online-Videokonferenz haben sich nun die ersten Interessenten für die Projektgruppe „Umwelt und Energie“ zusammengefunden und eine Agenda für künftige Treffen und Veranstaltungen erstellt.

Der Bereich Klimaschutz kümmert sich um Klimaschutzmaßnahmen, CO2-Vermeidung und klimafreundliche Mobilität. Der dritte Themenbereich soll sich mit der lokalen Energiewende und den Schwerpunktthemen Energieeffizienz, Wärmewende und lokale Stromerzeugung auseinandersetzen.

Die Projektgruppe wird zu den verschiedenen Themenbereichen Informations- und Diskussionsveranstaltungen anbieten. Darüber hinaus wollen die Mitglieder der Projektgruppe auch konkrete Maßnahmenvorschläge erarbeiten und diese an die Gemeinderäte und die Stadtverwaltung herantragen.

Wer Interesse an einer Mitarbeit in der Projektgruppe hat, kann sich einfach kurz unter umwelt@cdu-waghaeusel.de melden.

Share