Planungsstand Güterbahntrasse

Stadtrat Ernst Schuhmacher

Auf Antrag der CDU Fraktion wurden der Gemeinderat und die interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Planungsstand der Güterbahntrasse Mannheim – Karlsruhe informiert. Auch vorher setzte sich die CDU Fraktion in verschiedenen Sitzungen mit der Planung auseinander:

So informierte Kreisrat und Bürgermeister Thomas Deuschle während einer öffentlichen Veranstaltung des Stadtverbands der CDU Waghäusel über die Ergebnisse der Dialogforen und die bisherigen Aktivitäten der DB Netze. Auch während der jüngsten Fraktionssitzung wurde der Planungsstand und das weitere Vorgehen diskutiert. So ist es für die CDU Fraktion von besonderer Bedeutung, dass weder die Bürgerinnen und Bürger Waghäusels durch den zunehmenden Güterverkehr auf Schienen mehr belastet werden, noch, dass Natur- und Wasserschutzgebiete durch die Güterbahntrasse gefährdet werden. „Wir können uns als möglichen Linienkorridor im Bereich um Waghäusel nur eine offene Trassenführung entlang der östlichen Seite der A5 vorstellen,“ fasst Stadtrat Ernst Schuhmacher, Mitglied im Umwelt- und Verkehrsausschuss der Stadt Waghäusel, die Diskussion in der Fraktion zusammen. Im Vordergrund stehe der Schutz unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger vor Lärm und Erschütterungen durch die mehrere hundert Meter langen Güterzüge ergänzte Fraktionsvorsitzender Uli Roß. Jede andere Trassenführung um Waghäusel als östlich der A5 wäre nur als unter Geländeniveau liegende und abgedeckte oder untertunnelte Trassenführung vertretbar, schloss Ernst Schuhmacher seine Ausführungen. (ur)

Share