Gemeinsam Gutes gestalten!

Mit diesem Slogan hat Oberbürgermeister Thomas Deuschle den OB Wahlkampf geführt und überzeugend gewonnen, mit diesem Slogan hat er nach seiner Verpflichtung ins Amt die Antrittsrede begonnen. Dabei wurde deutlich, dass er diese Worte nicht nur sagt, sondern mit Leben füllen und in seiner Amtsführung umsetzen will. „Die CDU Fraktion wird den neuen OB in seinem Amt unterstützen, denn die Ziele und der Stil, diese zu erreichen, entsprechen unseren Vorstellungen,“ so Fraktionsvorsitzender Uli Roß.

Schon während der Antrittsrede in der Rheintalhalle wurde deutlich, dass eine neue Kultur im Umgang zwischen Verwaltung, Gemeinderat und Bürgerinnen und Bürgern Einzug halten wird: Ausgewogene Information zum frühest möglichen Zeitpunkt zu kommunalpolitisch relevanten Themen, Bürgerbeteiligung , wo es sinnvoll erscheint und zielführende Diskussionen im Gemeinderat sind die Voraussetzungen, gemeinsam Gutes zu gestalten. Die CDU Fraktion wünscht sich für die kommenden Jahre, dass Entscheidungsfindungen weniger unter parteipolitischen, mehr unter sachlich objektiven Gesichtspunkten vorbereitet und getroffen werden. Die CDU Fraktion wünscht sich auch, dass Gemeinderatsbeschlüsse schnellstmöglich umgesetzt werden, nicht nach Jahren oder gar nicht, weil sie in Vergessenheit geraten sind.

Dazu bedarf es organisatorischer Vorbereitungen und vorausschauender Planung, nicht irgendwelcher Belehrungen. Auch wer meint, es muss jetzt irgend etwas sehr schnell oder gar sofort umgesetzt werden, muss sich fragen lassen, warum er oder sie das nicht in den vergangenen Jahren gefordert und mit konkreten Lösungsvorschlägen im Gemeinderat eingebracht hat. Wenn wir „Gutes“  erreichen wollen, und das will nicht nur der neue Oberbürgermeister, darauf ist jedes Mitglied des Gemeinderats verpflichtet, müssen wir uns und anderen die dafür nötige Zeit geben.

Uli Roß, CDU Fraktionsvorsitzender

Share

CDU gratulierte zur Diamant-Hochzeit

Im Februar gratulierte die CDU-Vorsitzende Ursel Scheurer, zusammen mit Bürgermeister Thomas Deuschle, dem ehemaligen CDU-Stadtrat und früheren Kirrlacher CDU-Vorsitzenden Heinz Sand und seiner Frau Julia zur Diamant-Hochzeit. Die beiden feierten ihren 60. Hochzeitstag im Kreis der Familie und Freunde. Im Namen des CDU-Stadtverbandes übergab Ursel Scheurer ein Präsent und bedankte sich beim Jubelpaar für das jahrelange Engagement in der CDU Waghäusel.

Ursel Scheurer gratulierte für den CDU-Stadtverband
Bürgermeister Thomas Deuschle gehörte auch zu den Gratulanten.

Share

Vogelpark Kirrlach erhält durch Engagement der CDU eine Großspende

CDU Stadtverband bot dem Verein Hilfe an und organisierte Spende von 5.000 Euro

Der Vogelpark in Kirrlach hat durch notwendige Investitionen und hohe Betriebskosten zum wiederholten Mal wirtschaftliche Probleme. Darüber hinaus stehen Reparaturen in der Vereinsgaststätte, auf dem Spielplatz sowie der Gesamtanlage an. Im Jahr 2015 hatte die CDU dem Verein schon einmal mit mehreren Arbeitseinsätzen im Vogelpark konkret geholfen. Der CDU Stadtverband traf sich daher, zusammen mit Bürgermeister Thomas Deuschle, mit der Vereinsführung des Vogelparks.

Der Vereinsvorsitzende André Ehringer und Schatzmeisterin Natascha Ehringer erläuterten in diesem Gespräch mit Ursel Scheurer und Thomas Deuschle die strukturellen Probleme mit der dauerhaften Finanzierung des Parkbetriebs und die aktuell entstandenen Schwierigkeiten bei den notwendigen Ersatzinvestitionen.

Die CDU startete eine Anfrage nach Unterstützungsmöglichkeiten durch Mitglieder und Sympathisanten. Außerdem wurde mit der Vereinigung der Selbstständigen die Möglichkeit eines Informationsstandes des Vereins zu Mitgliedergewinnung beim verkaufsoffenen Sonntag in Kirrlach vereinbart.

„Auf unseren Aufruf hat sich ein CDU- Mitglied gemeldet und eine Spende von 5.000 Euro im Rahmen unserer Unterstützungsaktion zur Verfügung gestellt. Diese tolle Soforthilfe wurde auch bereits überwiesen“, erklärte Ursel Scheurer, die Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes Waghäusel. Der Spender will nicht namentlich genannt werden.

Bürgermeister Thomas Deuschle hatte in dem Gespräch zugesagt, den notwendigen Baumschnitt prüfen und gegebenenfalls von den Stadtgärtnern vornehmen zu lassen sowie für Spielgeräte für Kleinkinder zu sorgen. Diese Zusage wurde bereits eingelöst. Bei den Informationsständen zur Oberbürgermeisterwahl wurden darüber Stofftiere gegen eine Spende abgegeben. Der dabei gesammelte Betrag wird von Thomas Deuschle verdoppelt und dann ebenfalls an den Vogelpark gespendet.

Share